Seit Jahren unterstützt die Jugendsozialstiftung der Familie Dr. Rieder (JSS) die beiden im Landkreis ansässigen Förderschulen: die Pestalozzischule in Fürstenfeldbruck sowie die Eugen-Papst-Schule in Germering.

An beiden Schulen werden mit ca. 3000 € pro Jahr Berufseinstiegsprogramme gefördert, damit die Schüler eine möglichst gute Chance auf eine Integration in den Arbeitsmarkt erhalten. Dies wird mit Hilfe externer Partner erreicht, die den Schülern Anleitung in praktischen Arbeiten vermitteln: flexen, schweißen, fräsen. Darüber hinaus lernen die Schüler in „Schülerübungsfirmen“ (Pestalozzischule FFB) Grundlagen, wie ein Betrieb funktioniert und probieren es modellhaft selbst aus.

Defizite in den Fächern Mathematik und Deutsch werden durch von der JSS finanzierte Nachhilfe (Eugen-Papst-Schule) reduziert.

Das Ziel aller Bemühungen ist, möglichst selbständige, sich selbst das Notwendige zutrauende  Persönlichkeiten zu entwickeln, die in der Lage sind, ihren besonderen Weg zu gehen. Dabei wollen wir gerne helfen.