Riederstiftung hilft Kindern im Brucker Frauenhaus Seit Jahren unterstützt die Jugendsozialstiftung der Familie Dr. Rieder die Kinder und Jugendlichen im Frauenhaus Fürstenfeldbruck. So durften sich die Frauenhauskinder im Sommer über vier neue, hochwertige Kinderräder mit Zubehör im Wert von 700,-- Euro freuen. (v.l.): Ulrike Jurschitzka (Frauenhaus), Christa Bumeder (Jugendsozialstiftung Dr.Rieder), Dr. Bernd Rieder, Maria Harrer (Frauenhaus), Gerda Vogl (Verein Frauen helfen Frauen)

Das Frauenhaus ist eine Schutzeinrichtung für Frauen und deren Kinder. Es bietet sechs Frauen und max. sieben Kindern Zuflucht vor psychischer und physischer Gewalt. Auch die Kinder, die ins Frauenhaus mitkommen, sind schwer belastet und ihre Entwicklung in großem Maße beeinträchtigt.

Daher werden die Kinder durch eine pädagogische Fachkraft in zusätzlich 6 Wochenstunden betreut. Die Rieder Stiftung hat für 2016 erneut 2 x 624,– Euro für diese päd. Fachkraft zugesagt. Diese Förderung besteht bereits seit Jahren. Ein Sandkasten, ein Spielhaus und Kinderbetten im Wert von 420,– Euro wurden über die Stiftung angeschafft.

2015 hat die Stiftung 700,– Euro für die Anschaffung von 4 Kinderfahrrädern und Helmen gespendet.

Das Frauenhaus bedankt sich ganz herzlich!